Ellerau online

Ellerauer Park

Das Willkommens-Team Ellerau wird ein gemeinnütziger Verein!

Weitere Helfer und Unterstützer sind herzlich willkommen!

Die Zeiten ohne eigene Webseite sind nun vorbei! Wir haben nun endlich eine neue Adresse im Internet und eine offizielle E-Mail Adresse. Wir sind unter www.wt-ellerau.de zu finden und Sie erreichen uns über .
Wie Sie sehen, haben wir keine Sommerpause gemacht, sondern uns mit nicht schwindender Motivation unseren Aufgaben als Willkommens-Team gewidmet. Wir konnten weitere Flüchtlinge in Ellerau willkommen heißen und haben – wie gesagt – an unserem Internetauftritt gefeilt. Natürlich werden wir Sie auf der neuen Webseite weiterhin auf dem Laufenden halten.
Mitglied im Willkommens-Team Ellerau zu sein, bedeutet allerdings mehr als nur Arbeit. Es bedeutet offen zu sein, neue Menschen und Kulturen kennenzulernen und es bedeutet, geflohenen Menschen Geborgenheit und Sicherheit zu vermitteln.
Hier sind sie willkommen!
All das haben auch diejenigen erlebt, die am 15.07.2016 zu unserem Sommerfest in den uns freundlicherweise zur Verfügung gestellten Garten des DRK in die Moortwiete gekommen sind. Es herrschte eine Vielfalt, die man nur selten irgendwo findet, sowohl in Hinblick auf die mitgebrachten Speisen, als auch bei den verschiedenen Aktivitäten.
Es wurde gemeinsam gegrillt, gespielt, gelacht, musiziert und sogar ein wenig getanzt.
An den aufgebauten Tischen tauschte man sich aus, an einigen Stellen wurde Gelächter laut. Doch wenn einer der Flüchtlinge von seiner Flucht erzählte, wurde der Tisch um ihn oder sie still. Jede Geschichte ist einzigartig und so unfassbar für uns, denen es so gut geht.
„Ich bin so froh, dass ich nach Ellerau gekommen bin“, sagte einer der Erzähler zum Abschluss seiner Geschichte. „Ich wollte nie herkommen. Zurück werde ich trotzdem nicht gehen.“
Solche Aussagen sind es, die uns, das Willkommens-Team Ellerau, motivieren, die uns zeigen, dass das, was wir tun, richtig ist und wir etwas mit unserer Arbeit erreichen.
Der Abend des Sommerfestes fand einen ruhigen und gemütlichen Ausklang. Es war ein bunter Abend. So bunt wie unsere Gesellschaft, so bunt wie die Welt.
Warum schwarz-weiß sehen, wenn es so viele wunderschöne Farben gibt?

 

Hallo liebe Ellerauer!

Ich melde mich zurück mit einer guten Nachricht für alle, die uns und unsere Schützlinge mit Spenden unterstützen wollen oder auch sonst aktiv werden wollen. Wir haben einen gemeinnützigen Verein gegründet! Das Willkommens-Team Ellerau hat sich dazu entschlossen, dem Beispiel unserer großen Schwester in Norderstedt zu folgen, um unter anderem eine einfachere Spendenentgegennahme und Unterstützung durch Unternehmen zu ermöglichen.Vorstand WTE
Die Gründungsversammlung fand am 10.05.2016 statt. Nun laufen die notwendigen Formalien, wie z. B. die Eintragung ins Vereinsregister sowie die Eröffnung eines Vereinskontos. Mitglied werden kann jeder, der Interesse am Helfen hat. Fördermitglieder zahlen einen Mindestbeitrag von 12,- € pro Jahr, Firmen mindestens 24,- €, der ausschließlich zur Unterstützung der Flüchtlinge genutzt werden wird. Des Weiteren kann man sich aber auch als aktives Mitglied ohne finanziellen Beitrag in unserem Verein engagieren und dabei helfen, die Flüchtlinge willkommen zu heißen und zu integrieren.

Derzeit sind in Ellerau zwei Familien aus Syrien, eine aus Afghanistan sowie eine weitere Familie aus dem Irak untergebracht. Weitere Flüchtlinge werden im Laufe des Jahres erwartet.

Das Willkommens-Team Ellerau freut sich sehr, da nun die ganze Sache ein wenig offizieller wird. Zum Vorstand wurden gewählt: Susanne Vogt (1. Vorsitzende), Pamela Finck (2. Vorsitzende), Maike Böhme (Kassenwartin) sowie Helmut Strankmeyer und Titus Vogt (Beisitzer). Bei Interesse an einem Beitritt kontaktieren Sie bitte unsere erste Vorsitzende Susanne Vogt (Tel.: 01713462478, E-Mail: Susiunduwevogt(at)t-online.de)

Das ist allerdings nicht die einzige Ankündigung, die ich zu machen habe. Wir sind gerade damit beschäftigt, uns unsere eigene Internetseite einzurichten! Dort werden wir in Kürze für aktuelle Informationen sorgen und für Interessierte da sein.

Also, viele neue Möglichkeiten auch für Sie, aktiv zu werden und Flüchtlingen ein sicheres und geborgenes Zuhause zu geben!

Nele Finck

 

Refugees welcome! – Flüchtlinge sind in Ellerau willkommen!

Sie kommen mit Booten, mit Bus, Bahn oder zu Fuß. Sie sprechen unsere Sprache nicht und auch ihre Kultur ist oft sehr anders als die deutsche. Trotzdem wollen sie hier bleiben, nicht zum Urlaub machen, sondern am besten für immer. Sie haben ihre Heimat verlassen, weil sie sich dort nicht mehr sicher fühlen oder weil die Lebensbedingungen eben mehr Tod als Leben bringen - die sogenannten Flüchtlinge. Nach einer langen und gefährlichen Flucht sind sie dann endlich hier. In Ellerau, einem verschlafenen  Ort, nördlich von Hamburg. Doch wohin mit ihnen? Wo können sie wohnen, was werden sie essen, was werden sie anziehen, wie sollen sie sich zurecht finden? Hier kommen wir ins Spiel. Als "Willkommensteam Ellerau" heißen wir die uns zugewiesenen Menschen willkommen und sorgen dafür, dass aus "Flüchtlingen" Mitbürger, Nachbarn, vielleicht sogar Freunde werden. Unser Team, unter der Leitung von Susanne Vogt, hat zwar noch nicht viel Erfahrung, da erst zwei Familien Ellerau zugewiesen wurden, dafür sind wir mit größtem Engagement und vor allem mit ganzem Herzen dabei. Wir begleiten die Familien durch ihre ersten Wochen in Ellerau, zu Ämtern, die Jugendlichen zur Schule und sind einfach für diese Menschen da, die hier bei uns hoffentlich endlich ein wenig Ruhe finden können.

Gründungsmitglieder WTE

Mich macht es mehr als glücklich, den Familien helfen zu können, die so viel Schreckliches erlebt haben. Die Menschen überglücklich zu sehen, wegen Dingen, die für uns mehr als selbstverständlich sind, einem Schrank zum Beispiel oder mit ihrem Kind auf einen Spielplatz gehen zu können. Ich kenne nur eine der beiden Familien, die hier in Ellerau untergekommen sind. Diese Familie begegnet allen Menschen mit so viel Herzlichkeit und Dankbarkeit, wie ich sie selten erlebt habe. Ich heiße Nele, bin 16 Jahre alt und werde Sie hier über die aktuelle Situation bei uns in Ellerau auf dem Laufenden halten.

Sie wollen helfen? Sie wollen Flüchtlingen das Gefühl geben, in Ellerau willkommen zu sein? Sehr gut! Wenn wir etwas brauchen, werden wir es als Hilfsgesuch hier auf die Webseite stellen. Sie können natürlich auch Kleidungsstücke an die Kleiderkammer des DRKs in der Moortwiete 70 und montags vormittags im Kirchenbüro abgeben oder die Norderstedter Tafel, die in unserer Ellerauer Kirche eine Zweigstelle hat, unterstützen (s.u.).

Sollten Sie brauchbare Möbel, Haushaltsgeräte, Hausrat oder Ähnliches abzugeben haben, nimmt Meike Rinckens (E-Mail: m.rinckens(at)web.de) Ihre mögliche Sachspende gern auf. Leider haben wir keine Lagerkapazitäten, sodass die Dinge bitte vorerst bei Ihnen bleiben müssten.

 

Die "Norderstedter Tafel" bittet um Ihre Mithilfe!

Durch den Zuzug vieler Flüchtlinge, aber auch durch die zunehmende Altersarmut kommen immer mehr Menschen zu uns, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Unsere bisherigen Lebensmittel reichen nicht mehr aus! Deshalb unsere dringende Bitte:

Helfen Sie uns:

Diese Lebensmittel können wir gebrauchen:
Mehl; Zucker; Salz; Reis (Kochbeutel); Speiseöl; Gemüsekonserve; Dosentomaten; Kidneybohnen in Dosen; Obstkonserven; Gewürzgurken; Oliven im Glas oder Dose; Ketchup; Marmelade, Nutella; Teebeutel; TUC (Salzgebäck);

Haltbare und gut zu lagernde Lebensmittel, bitte kein frisches Obst und Gemüse

Sammelkisten hierfür stehen in Ellerau zu den Öffnungszeiten in der Kirche, im Rathaus (Zimmer 4) und in der Kita Lilliput bereit.

Zum Abschluss: Denken Sie immer daran, Freundlichkeit und ein Lächeln können manchmal unbezahlbar sein.

Aktuelle Seite: Start Gemeindeinformationen Flüchtlinge