Ellerau online

Junges Wohnen II

Junges Wohnen II

Projekt "Junges Wohnen II"

Nachdem die Gemeindevertretung im November 2003 den Ankauf eines Grundstückes für die Fortsetzung des ersten erfolgreichen Projektes Junges Wohnen beschlossen hatte, wurde am 29. Januar 2004 der Aufstellungsbeschluss für die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 21 gefasst.

Ziel der Planung ist es erneut, auf dieser Fläche Baugrundstücke für Einfamilienhäuser und einige Doppelhäuser zu günstigen Konditionen vorrangig für junge Familien zur Verfügung zu stellen, auf denen dann die künftigen Bauherren ohne Bauträgerbindung und mit relativer Baufreiheit ihren Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen können.

Die Größe der Grundstücke wird zwischen 500 und ca. 900 bis 1.000 qm liegen. Als Verkaufspreis für die voll erschlossenen und vermessenen Grundstücke wird ein Preis von ca. 140 Euro angestrebt.

Am 10. Februar 2004 fand im Bürgerhaus die frühzeitige Bürgerbeteiligung zu den Bauleitplanverfahren statt.

Ellerau, den 03.02.2004

Torsten Thormählen
Bürgermeister

Werbung

Logo TeFi-Hausbau

 

Projekt "Junges Wohnen II" schreitet zügig voran

Das Projekt "Junges Wohnen II" nimmt konkretere Formen an. Der Bebauungsplan wird mit Ablauf des heutigen Tages rechtskräftig. Die Erschließungsarbeiten für die Herstellung der Ver- und Entsorgungsleitungen, sowie der Straßen, Wege, Plätze und Beleuchtung sind begonnen worden und befinden sich im Zeitplan, wonach diese Ende Mai 2005 fertig gestellt sein sollen.

In der vergangenen Sitzung der Gemeindevertretung wurde der Preis für den Verkauf der Baugrundstücke mit 137,00 Euro je m² festgelegt.

Damit ist das Ziel, einen Preis von unter 140,00 Euro je m² zu erreichen voll erreicht worden.

Die Vergabe der Grundstücke an die Bewerber ist für den 13. November diesen Jahren vorgesehen. Im Rahmen der Vergabeveranstaltung wird es wieder eine kleine Baumesse geben, auf der sich die neuen Bauherren rund um das Thema Bauen informieren können.

Der frühe Vergabetermin ist gewählt worden, damit die Grundstückserwerber noch in den Genuss der Eigenheimzulage kommen können, wenn diese zum Ende des Jahres 2004 auslaufen sollte, wie es von der Bundesregierung geplant ist. Voraussetzung dafür ist, dass ein Bauantrag oder eine Bauanzeige noch bis zum 31.12.2004 eingereicht wird.

Auch die Straßennamen sind bereits festgelegt. Die große Ringstraße, die einmal durch das gesamte Baugebiet führt, bekommt den Namen "Lohering". Die mit beidseitigen Bäumen geplante Verbindungsstraße zwischen den beiden Verkehrskreisen trägt den Namen "Hochallee", weil sie über den höchsten Punkt Elleraus führt und die Verbindungsstraße zwischen Lohering und Hochallee ist auf den Namen "Bargsteeg" getauft worden.

Bewerbungen für die Baugrundstücke werden immer noch im Rathaus entgegen genommen. Jeder, der sich jetzt noch bewirbt, hat sehr gute Chancen, bei der Vergabeveranstaltung auf ein Grundstück zugreifen zu können. Ich freue mich darauf.

Ellerau, den 29. September 2004

Torsten Thormählen

 

1. und 2. Vergaberunde für das Junge Wohnen II war ein voller Erfolg

Am Samstag, den 13. November haben in der Erich Stein Halle am Bürgerhaus die erste und zweite Vergaberunde für das Wohnungsbauprojekt "Junges Wohnen II" stattgefunden. Ca. 90 Familien versammelten sich in der Halle um eines der begehrten Grundstücke zu erhalten. Begleitet wurde die Vergabeveranstaltung von einer kleinen Baumesse, auf der Baufirmen und Baufinanzierer ihre Produkte anboten.

Während der etwa dreieinhalb Stunden andauernden Veranstaltung flossen dann reichlich Freudentränen, aber auch einige wenige Tränen der Enttäuschung, denn am Ende war nicht mehr für jeden Bewerber das passende Grundstück dabei. Trotzdem durften letztlich 63 junge Familien jubeln, denn sie hatten sich eines der günstigen Grundstücke gesichert.

Damit wurden alle Erwartungen weit übertroffen und die Verantwortlichen der Gemeinde sind mit diesem Ergebnis hoch zufrieden.

Ein besonderer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Verwaltung, dem Kindergarten und dem technischen Dienst der Gemeinde Ellerau, die durch Ihren engagierten Einsatz einen perfekten Ablauf der Veranstaltung ermöglicht haben.

Wer jetzt noch eines der restlichen Grundstücke erwerben möchte, sollte möglichst umgehend den Bewerbungsfragebogen an die Gemeinde Ellerau senden.

Ellerau, den 14. November 2004

Torsten Thormählen

 

13.06.2005

Nach einer kleinen Übergabefeier am 12.06.2005 wurde für den 13.06.2005 die Baufreigabe durch die Gemeinde erteilt.

Der neue Wanderweg, der Krumbekstieg, zum "Jungen Wohnen II" - eine gelungene Verbindung zwischen der Krumbekkehre und dem neuen Baugebiet.

Im "Jungen Wohnen II" sind die ersten Richtfeste bereits gewesen, einige Häuser gehen bereits der Fertigstellung entgegen.

Foto Junges Wohnen II Foto Junges Wohnen II Foto Junges Wohnen II
Foto Junges Wohnen II Foto Junges Wohnen II Foto Junges Wohnen II
Foto Wanderweg zum Jungen Wohnen II Wanderweg (Krumbekstieg) zum Jungen Wohnen II Junges Wohnen II im Jahr 2010
Junges Wohnen II im Jahr 2010 Junges Wohnen II im Jahr 2010 Junges Wohnen II im Jahr 2010

Fotos: Harald Sies

Aktuelle Seite: Start Bauen / Wohnen Junges Wohnen II